Bauer

Aus ElaWiki
Version vom 20. Juli 2019, 13:01 Uhr von Feuerfee (Diskussion | Beiträge) (erlernbare Talente für den Bauer)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bauer ist eine Basisklasse in Ultima Online, die den Handwerkern zugeordnet wird.

Rollenspiel

Bauern stellen das Rückgrat einer jeden Gesellschaft dar. Sie produzieren das Gros der in den meisten Völkern verbrauchten Nahrungsmittel. Weiterhin können Bauern Kräuter und vielerlei exotische Pflanzen anbauen, die vor allem für Alchemisten von großer Bedeutung sind. Auch Viehzucht gehört zum Metier eines Bauern, sodass sowohl Milch als auch Fleisch und Wolle zu seinen Waren gehören.

Stufen

Da der Bauer ein Handwerker ist, gibt es keine Stufen.

Technik

Das Maximum für Staerke wird bei Wahl der Klasse Bauer um 5 erhöht.

Hintergrund

Grundsätzlich spielt sich jeder Bauer anders. Es gibt verschiedene Ansätze, wie man diese Klasse mit den verfügbaren Talenten gestalten kann, deshalb hier einige Ausprägungen:

  • Züchter: Ein Bauer, der sich hauptsächlich auf das Züchten von Tieren spezialisiert, ist ein Züchter. Er ist in der Lage das Futter für seine Tiere auf dem Feld anzubauen, kann sie gut versorgen und weiß zuweilen auch so manche Krankheit zu kurieren. Vor allem ist er aber Profi, wenn es darum geht, stärkere, bessere und intelligentere Tiere hervor zu bringen.
Züchter spezialisieren sich oftmals auf bestimmte Tiere, wie beispielsweise: Pferde, Lamas (im Süden) oder andere Nutztiere.
  • Ackerbauer: Ein Ackerbauer kennt sich mit Pflanzen in allen Gattungen aus. Er kann so gut wie alles anbauen und hat einen grünen Daumen, wenn es darum geht, den Anbau von Pflanzen bis zum letzten auszureizen. Er ist dafür bekannt, dass er die besten Samen liefern kann, die am meisten Ertrag bringen. Viele Ackerbauern sind auch gut genug in ihrem Fach, dass sie Baumsetzlinge aufziehen und anpflanzen können, was ein äusserst schwieriges Unterfangen sein kann.
  • Winzer, Schnapsbrenner, Methersteller, Braumeister: Es gibt unter den Bauern auch noch welche, die sich sehr stark in gewisse Pflanzen oder bestimmte Waren spezialisieren. Allerdings ist diese Spezialisierung immer mit Risiko verbunden und kann auch leicht schief gehen.
  • Müller, Koch, Bäcker: Bauern, die eher Produkte von ihren Ställen und Feldern weiterverarbeiten, sind auch nicht selten. Sie stellen die Nahrungsversorgung ganz grundlegend sicher. Sie betätigen sich als Metzger, backen Brot oder sind dazu in der Lage erlesenste Speisen zu kredenzen. Sie sind zwar immer noch Bauern und beherrschen das Handwerk des Landwirts, verdienen aber ihr Geld hauptsächlich mit Weiterverarbeitung üblicher Produkte.
  • Kräuterzüchter: Spezialfall unter allen Bauern, ist der, der wirklich obskure Dinge züchtet. Vor allem für Alchemisten und Magiebegabte ist diese Ausprägung des Bauern wichtig, denn sie produziert Reagenzien und Kräuter deren natürliche Vorkommen überaus schwierig zu finden sind.

Insgesamt gesehen wird man immer in eine dieser Richtungen laufen. Das ganze ist auch stark von der Umgebung (bzw der Wahl des Volkes) abhängig. Das Ackerbausystem ist vom Temperatursystem abhängig, somit wachsen manche Pflanzen in bestimmten Regionen einfach niemals. Selbiges gilt auch für die Tierzucht natürlich. Manche Talente sind deshalb auch nur einzelnen Völkern bestimmt, während andere frei gewählt werden können.

Grundlegender Ackerbau ist für alle möglich, aber wirklich optimale Ergebnisse zu erzielen nur diejenigen, die eine Richtung beschreiten. Das Problem ist auch, dass die Zahl der Äcker auf der Welt beschränkt ist, deshalb zielt das System auf eine Art von gegenseitiger Ergänzung ab. Im Spiel wird darauf wert gelegt, dass die Bauern einer Region ein wenig zusammenarbeiten, denn nur dann werden sie es schaffen auch wirklich an Gold zu kommen. Beispielsweise bietet es sich an, dass ein guter Tierzüchter den Ackerbauern mit Tieren zur Feldarbeit beliefert, während der Ackerbauer das Futter mit anbaut. Der Ackerbauer wird einen Ertrag erreichen können, den ein Tierzüchter nie erreichen kann. Des Weiteren kann natürlich ein Koch die besten Rezepte nur dann anwenden, wenn er das beste Fleisch und das beste Gemüse hat - was er aber selbst nie schaffen wird. Andersrum wird ein Ackerbauer und auch ein Züchter merken, dass Tiere und Pflanzen auch alchemistische Waren benötigen, denn sie haben Pilz-/Insektenbefall, werden krank und so weiter - deshalb stützt ein guter Kräuterzüchter auch die Bauern einer Region damit, dass an dieser Stelle günstig die nötigen Dinge hergestellt werden können.

Es gibt also großangelegte Kreisläufe in dem System, die nicht behindern, sondern Optimierungspotential bieten.

Fertigkeiten

Hinweis: Alle Fertigkeiten, die hier nicht aufgeführt werden, kann der Bauer nicht erlernen (Wert 0.0).

Skillname Startwerte Maximalwerte
Tierlehre 40 100
Gegenstandkunde 10 13
Verteidigung 10 13
Betteln 10 13
Bogenbau/Schnitzen 10 13
Besänftigen 10 50
Überleben 10 50
Kochen 40 100
Entdecken 10 25
Einschätzen 10 25
Heilen 10 50
Fischen 10 100
Viehzucht 10 100
Verstecken 10 13
Magieabwehr 10 100
Taktik 10 25
Musizieren 10 25
Giftkunde 20 50
Fernwaffen 10 30
Schneidern 10 50
Zähmen 40 100
Abschmecken 20 75
Kesselflickerei 10 13
Spurenlesen 10 50
Tiere heilen 40 100
Klingenwaffen 10 13
stumpfe Waffen 10 30
Stichwaffen 10 30
waffenloser Kampf 10 100
Holz hacken 40 100
Minen 10 13
Fallenkunde 10 20
Alchemie 10 25

erlernbare Talente für den Bauer

PflanzenzuchtTabakanbauKräuterzuchtBaumzuchtPilzzuchtWeinanbauGärung und FermentierungWinzereiMetherstellungBrennenLebensmittel weiterverarbeitenBäckernMetzgernGourmetMeisterkochSchlachtungKleintierhaltungNutztierhaltungBrandzeichen setzenPferdezuchtLamazuchtBauer talente.jpg
Über dieses Bild

Tips der Spielleitung

TODO